Allgemeine Merchandising-Geschäftsbedingungen der VfB Stuttgart 1893 AG

Stand: Juli 2017

  1. Geltungsbereich

    (1) Vorbehaltlich abweichender Individualvereinbarungen verkauft, versendet und liefert der VfB Stuttgart 1893 AG Fanartikel ausschließlich nach Maßgabe der nachstehenden Allgemeinen Merchandising-Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende oder abweichende Geschäftsbedingungen der Geschäftspartner werden auch dann nicht Vertragsbestandteil, wenn der VfB Stuttgart 1893 AG vorbehaltlos leistet.

    (2) Diese Geschäftsbedingungen finden Anwendung ab dem 15.07.2015.

  2. Postanschrift, sonstige Kommunikationsdaten ("Kontaktadresse")
    Die Postanschrift und sonstigen Kommunikationsdaten der Merchandising-Abteilung der VfB Stuttgart 1893 AG lauten wie folgt:

    (1) Postanschrift: VfB Stuttgart 1893 AG, Mercedesstraße 73 B, 70372 Stuttgart (Bad Cannstatt)

    (2) Faxhotline: +49 (0) 711 - 55 007 88 111

    (3) Telefonhotline von Montag bis Freitag 9:00 - 19:00 Uhr ("Geschäftszeiten"): +49 (0) 1806 - 99 1893 (Festnetz: EUR 0,20/Verbindung; Mobilfunk: max. EUR 0,60/Verbindung)

    (4) Per Internet: 24h-Easy-Shopping: shop.vfb.de, E-Mail-Adresse: service@vfb-stuttgart.de

  3. Angebot

    In den Katalogen, Prospekten und auf den Webseiten der VfB Stuttgart 1893 AG ist noch kein rechtsverbindliches Angebot für einen Vertragsabschluss enthalten. Ein rechtsverbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages geht erst vom Kunden aus, der dieses Angebot durch eine Bestellung bei der VfB Stuttgart 1893 AG per Post, per Fax, per Telefon, per E-Mail oder auf der Webseite des VfB Stuttgart über die unter II. genannten Kommunikationsdaten abgeben kann. Für Bestellungen über den Web-Shop auf der Webseite gelten zudem die dort in einer ergänzenden AGB-Klausel geregelten Informationen und Bestimmungen, die dem Kunden im Rahmen des E-Commerce-Geschäfts auch überlassen werden.

  4. Vertragsschluss durch Angebotsannahme

    Die VfB Stuttgart 1893 AG kann ein vom Kunden unter Abwesenden abgegebenes Angebot binnen 5 Tagen annehmen. Der Vertrag kommt dann zustande, wenn dem Kunden binnen dieses Zeitraums eine Annahmeerklärung zugeht oder unter Annahme des vom Kunden abgegebenen Angebots die Lieferung der Waren erfolgt.

  5. Zweck des Vertrags
    Der Vertrag ist kommerzieller Natur.
  6. Widerrufsrecht, Umtausch der Ware

    Soweit dem Kunden ein Widerrufsrecht zusteht, wird er hierüber gesondert belehrt. Für den Fall, dass dem Kunden ein Widerrufsrecht zusteht, darf er unter den Voraussetzungen des Widerrufs auch den Umtausch der Ware verlangen.

  7. Mindestbestellwert, Zahlungsbedingungen, Preise, Versandkosten  

    (1) Der Mindestbestellwert beträgt: EUR 10,-.

    (2) Der Kunde hat sich bei Bestellung für eine der folgenden Zahlungsmöglichkeiten zu entscheiden:

    • per Kreditkarte (VISA, Mastercard). Hier ist bei Bestellung die komplette Kreditkartennummer und das Gültigkeitsdatum der Karte anzugeben sowie die Kartenprüfnummer.
    • per SEPA-Basislastschriftverfahren, sofern der Kunde der VfB Stuttgart 1893 AG ein SEPA-Basismandat erteilt hat oder eine frühere Einzugsermächtigung in ein SEPA-Basismandat umgewandelt worden ist: Hier sind bei der Bestellung der Name des Kunden und Kontoinhabers, seine IBAN und der BIC bzw. SWIFT-Code des Kreditinstituts, bei dem das Konto unterhalten wird, zu nennen. Der Einzug der Lastschrift vom vereinbarten Konto erfolgt am Fälligkeitsdatum, frühestens drei Tage nach Versand der Rechnung und der SEPA-Vorabankündigung (Pre-Notification). Die Frist für die Vorabankündigung wird somit auf drei Tage verkürzt. Das Fälligkeitsdatum ergibt sich aus der Rechnung. Der Kunde sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Jegliche Rückerstattungen werden ausschließlich von der VfB Stuttgart 1893 AG initiiert und nicht durch die Veranlassung einer Rücklastschrift durch den Kunden. Kosten, die aufgrund einer Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Kunden, wenn dieser bzw. der von ihm benannte Kontoinhaber oder dessen Bankinstitut die Nichteinlösung oder die Rückbuchung zu vertreten hat.
    • per PayPal.

    (3) Die in den Katalogen, Prospekten und auf den Webseiten der VfB Stuttgart 1893 AG ausgewiesenen Preise verstehen sich einschließlich der in Deutschland erhobenen gesetzlichen Mehrwertsteuer (z. Zt. 19 % bzw. bei ermäßigtem Steuersatz 7 %). Maßgebend sind allein die Rechnungspreise der VfB Stuttgart 1893 AG zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses (s.o. IV.).

    (4) Pro Bestellung hat der Kunde im Inland zusätzlich zu den unter Absatz (3) genannten Preisen einen Versandkostenanteil in Höhe von: EUR 4,90 zu übernehmen. Bei Lieferungen in andere Länder innerhalb der EU fällt ein Versandkostenanteil von: EUR 13,90 an. Für Lieferungen in Länder außerhalb der EU beträgt der Versandkostenanteil: EUR 33,00. Weitergehende Versandkosten gehen zu Lasten der VfB Stuttgart 1893 AG. Etwaige Zoll- oder Einfuhrgebühren hat jedoch der Kunde zu tragen.

  8. Eigentumsvorbehalt

    Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der aus der jeweiligen Geschäftsbeziehung mit dem Kunden resultierenden Forderungen der VfB Stuttgart 1893 AG im Eigentum der VfB Stuttgart 1893 AG

  9. Gewährleistung

    (1) Dem Kunden stehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu, soweit nachfolgend nichts Abweichendes bestimmt ist. Mangelhafte Ware ist samt Lieferschein, einer Kopie davon oder einer Kopie der ausgehändigten Rechnung an die VfB Stuttgart 1893 AG (Kontaktadresse siehe II. (1)) oder, sofern im Retourenschein angegeben, an die Schmalz + Schön Logistics GmbH Region Stuttgart (Düsseldorfer Str. 9-11, 71332 Waiblingen) zu übersenden. Die Beförderungskosten werden in diesem Fall durch die VfB Stuttgart 1893 AG getragen.

    (2) Im Gewährleistungsfall wird die gelieferte Ware von der VfB Stuttgart 1893 AG nach Wahl des Kunden nachgebessert oder durch eine mangelfreie Ware ersetzt. Bei gewerblichen Kunden obliegt das Wahlrecht der VfB Stuttgart 1893 AG.

  10. Sonstige Haftung
    Soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist, sind Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen. Die VfB Stuttgart 1893 AG haftet auf Schadenersatz nur: bei Vorsatz; bei grober Fahrlässigkeit der VfB Stuttgart 1893 AG oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen; bei schuldhafter Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit; bei Mängeln, die die VfB Stuttgart 1893 AG arglistig verschwiegen hat; im Rahmen einer Garantiezusage; bei Mängeln der gelieferten Ware, soweit nach Produkthaftungsgesetz für Personen- oder Sachschäden an privat genutzten Gegenständen gehaftet wird. Bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf) haftet die VfB Stuttgart 1893 AG auch bei leicht fahrlässiger Verletzung durch die VfB Stuttgart 1893 AG oder seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, dann aber begrenzt auf den vertragstypischen, vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden.
  11. Datenschutz

    Hinsichtlich des Datenschutzes finden die "Besonderen Bestimmungen der VfB Stuttgart 1893 AG über den Datenschutz; Widerspruchs- und Widerrufsmöglichkeit" Anwendung, wie sie im jeweiligen Hauptkatalog der VfB Stuttgart 1893 AG abgedruckt sind und im Internet wiedergegeben werden auf der Internetseite shop.vfb.de unter der Rubrik "Datenschutz".

  12. Erfüllungsort, Gerichtsstand, Handelsregister- und Umsatzsteueridentifikationsnummer, Schlichtungsstelle

    (1) Soweit der Kunde Kaufmann ist, ist Stuttgart Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis mit der VfB Stuttgart 1893 AG.

    (2) Soweit der Kunde Kaufmann ist oder in Deutschland keinen allgemeinen Gerichtsstand hat, ist - soweit nach deutschem Recht zulässig - Stuttgart Gerichtsstand für etwaige Streitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis.

    (3) Die VfB Stuttgart 1893 AG ist im Handelsregister beim Amtsgericht Stuttgart unter der Registernummer HRB 7615 eingetragen.

    (4) Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit.

  13. Anwendbares Recht

    Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

  14. Salvatorische Klausel

    Sollten einzelne Klauseln oder Klauselteile unwirksam sein, so wird hiervon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.


 

Allgemeine Ticket-Geschäftsbedingungen der VfB Stuttgart 1893 AG

Stand: Juli 2017

Erwerb und Verwendung der Eintrittskarten (im Folgenden: "Tickets" genannt) zu Veranstaltungen der VfB Stuttgart 1893 AG ("VfB") sowie der Zutritt zum Stadion, insb. zur Mercedes-Benz Arena, unterliegen den nachstehenden Allgemeinen Ticket-Geschäftsbedingungen ("ATGB") sowie der Stadionordnung in ihrer jeweils aktuellen Fassung, die ausdrücklich in diese ATGB einbezogen wird. Durch Erwerb oder Verwendung eines Tickets akzeptiert der jeweilige Erwerber bzw. Inhaber die Geltung dieser ATGB.

  1. Ticketbestellung, kein Widerrufsrecht, Angebotsannahme

    1.1 Tickets für die vom VfB veranstalteten Fußballspiele (Veranstaltungen) sind grundsätzlich nur beim VfB oder den von ihm autorisierten Vorverkaufsstellen zu bestellen.

    1.2 Bestellungen können nachträglich weder geändert noch zurückgenommen noch widerrufen werden.

    1.3 Erst mit Ausreichung einer besonderen Angebotsannahme-erklärung oder mit Absendung des Tickets an den Kunden wird das von diesen angegebene Angebot zum Erwerb eines Tickets vom VfB angenommen. Der VfB unterrichtet den Kunden hierüber spätestens binnen fünf Tagen nach Bestellungszugang und informiert den Kunden binnen dieser Frist auch, falls er das Angebot nicht annimmt.

  2. Zahlungsmodalitäten und Eigentumsvorbehalt

    2.1 Die Höhe der Einzelpreise ergibt sich aus den aktuellen Preislisten des VfB. Bestellungen werden grundsätzlich per Vorauskasse (Kreditkarte, EC-Karte, SEPA-Basislastschriftverfahren, Überweisung oder bar) ausgeführt. Der Einzug der Lastschrift vom vereinbarten Konto erfolgt am Fälligkeitsdatum, frühestens drei Tage nach Versand der Rechnung und der SEPA-Vorabankündigung (Pre-Notification), wenn zuvor dem VfB ein SEPA-Basismandat erteilt worden ist. Die Frist für die Vorabankündigung wird somit auf drei Tage verkürzt. Das Fälligkeitsdatum ergibt sich aus der Rechnung. Der Kunde sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund einer Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Kunden, wenn dieser bzw. der von ihm benannte Kontoinhaber oder dessen Bankinstitut die Nichteinlösung oder die Rückbuchung zu vertreten hat.

    2.2 Der Rechnungsbetrag ist innerhalb der Zahlungsfrist zu begleichen. Sollte die Bezahlung nicht innerhalb der Frist erfolgen oder keine ausreichende Kreditkarten- bzw. Kontodeckung vorliegen, ist der VfB berechtigt, die Bestellung ersatzlos zu streichen bzw. die entsprechenden Tickets elektronisch zu sperren. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen wird für diesen Fall ausdrücklich vorbehalten.

    2.3 Für die vom VfB autorisierten Vorverkaufsstellen können abweichende Bestimmungen getroffen werden.

  3. Ticketauswahl
    Falls sich der Kunde damit einverstanden erklärt hat, ist der VfB im Falle des Ausverkaufs der gewünschten Kategorie berechtigt, dem Kunden Tickets der nächst höheren oder niedrigeren Kategorie zuzuteilen und / oder die Ticketzahl zu limitieren.
  4. Ticketversand / Lieferbedingungen und Liefertermin

    4.1 Der Versand der Tickets erfolgt auf Kosten des Kunden. Das Risiko eines Verlusts oder einer Beschädigung der Tickets beim Versand trägt der Kunde, es sei denn, es liegt grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz auf Seiten des VfB oder der von ihm beauftragten Personen vor. Die Auswahl des Transportunternehmens erfolgt durch den VfB.

    4.2 Die Lieferung erfolgt spätestens binnen fünf WerktTagen nach Eingang der Bestellung beim VfB, sofern der VfB binnen der in Ziffer 1.3 genannten Frist das Angebot des Kunden nicht ablehnt.

  5. Reklamationen

    5.1 Der Kunde ist verpflichtet, die Tickets nach Zugang auf ihre Richtigkeit im Hinblick auf Anzahl, Preis, Datum, Veranstaltung und Veranstaltungsort zu überprüfen.

    5.2 Eine Reklamation offensichtlich fehlerhafter Tickets hat unverzüglich binnen zweier Wochen nach Eingang der Tickets beim Kunden in Textform per E-Mail, per Telefax oder auf dem Postweg an die unten unter Ziffer 10 genannte Adresse zu erfolgen. Maßgeblich für die Wahrung der Reklamationsfrist ist der Poststempel, der Fax-Sendebericht bzw. das Übertragungsprotokoll der E-Mail. Nach Ablauf der Reklamationsfrist bestehen im Falle offensichtlicher Fehler keine Ansprüche auf Rücknahme oder Neubestellung der Tickets. Sehen die AGB des Vermittlers beim Online-Ticketing eine hiervon abweichende Bestimmung vor, gilt die dem Kunden günstigere.

  6. Rücknahme / Erstattung der Tickets

    6.1 Ein Umtausch der Tickets ist grundsätzlich ausgeschlossen. Dem Kunden abhanden gekommene oder zerstörte Tickets werden nicht ersetzt oder erstattet. Die Rücknahme der Tickets bzw. die Erstattung von Eintrittsgeldern aus Kulanz obliegt der freien Entscheidung des VfB im Einzelfall.

    6.2 Bei einer zeitlichen oder örtlichen Verlegung der Veranstaltung, insbesondere wenn ein Ligaspiel zum Zeitpunkt der Ticketbestellung von der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH noch nicht endgültig terminiert gewesen ist, besteht kein Anspruch auf eine Erstattung des Eintrittspreises. Gleiches gilt im Falle des Abbruchs eines Spiels, sofern es zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt wird. In diesen Fällen behalten die Tickets ihre Gültigkeit.

    6.3 Wird ein laufendes Spiel abgebrochen und nicht wiederholt, so besteht kein Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises. Dies gilt nicht, wenn vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des VfB zum Spielabbruch geführt hat.

    6.4 Wird eine Veranstaltung abgesagt, so erhält der Ticketinhaber den Eintrittspreis gegen Rückgabe des Originaltickets bei der Vorverkaufsstelle zurück, bei der er das Ticket erworben hat. Bei der Erstattung werden keine Bearbeitungs- und Versandgebühren zurückgezahlt.

  7. Weitergabe der Tickets

    7.1 Zur Vermeidung von Gewalttätigkeiten und Straftaten im Zusammenhang mit dem Stadionbesuch, zur Durchsetzung von Stadionverboten, zur Unterbindung des Weiterverkaufs von Tickets zu überhöhten Preisen, insbesondere zur Bermeidung von Ticketspekulationen und zur Aufrechterhaltung der sozialen Preisstruktur, sowie zur Trennung von Anhängern der aufeinander treffenden Mannschaften während eines Fußballspiels liegt es im Interesse des VfB und der Sicherheit der Zuschauer, die Weitergabe von Tickets einzuschränken.

    7.2 Vor diesem Hintergrund sagt der Ticketinhaber verbindlich zu, die Tickets ausschließlich für private Zwecke zu nutzen.

    7.3 Dem Ticketinhaber ist es insbesondere untersagt,
    a) das Ticket bei Auktionen (insbesondere im Internet) zum Verkauf anzubieten; b) das Ticket ohne ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung durch den VfB gewerblich und / oder kommerziell zu veräußern;
    c) im Rahmen einer privaten Weitergabe das Ticket zu einem gegenüber dem auf dem Ticket angegebenen Originalpreis erhöhten Preis zu veräußern;
    d) das Ticket an Personen weiterzugeben, die aus Sicherheitsgründen vom Besuch von Fußballspielen ausgeschlossen wurden;
    e) das Ticket an Anhänger von Gast-Vereinen weiterzugeben;
    f) das Ticket ohne ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung durch den VfB zu Zwecken der Werbung, der Vermarktung, als Bonus, Werbegeschenk, Gewinn oder als Teil eines nicht autorisierten Hospitality- oder Reisepakets weiterzugeben oder zu verwenden.

    7.4 Bei jeder Weitergabe des Tickets, sofern nicht ausgeschlossen, muss der bisherige Ticketinhaber den neuen Ticketbesitzer auf die Geltung dieser ATGB hinweisen. Der bisherige Ticketinhaber ist zudem auf Verlangen des VfB im Falle einer Weitergabe des Tickets dazu verpflichtet Name, Anschrift und Geburtsdatum des neuen Ticketbesitzers mitzuteilen.

    7.5 Wird ein Ticket unzulässigerweise angeboten, verwendet oder weitergegeben, ist der VfB nach billigem Ermessen, insbesondere unter Wahrung der Verhältnismäßigkeit, berechtigt, das Ticket sowie sonstige vom Kunden erworbenen Tickets - auch elektronisch - zu sperren und dem Besitzer des Tickets entschädigungslos den Zutritt zum Stadion zu verweigern bzw. ihn des Stadions zu verweisen.

    7.6 Für jeden Verstoß gegen die vorgenannten Untersagungen kann der VfB von dem Kunden zudem die Zahlung einer angemessenen Vertragsstrafe in Höhe von bis zu EUR 2.500,00 verlangen. Maßgeblich für die Anzahl der Verstöße ist die Zahl der angebotenen, verkauften, weitergegebenen oder verwendeten Tickets. Weitergehende Schadensersatzansprüche bleiben hiervon unberührt. Zudem behält sich der VfB nach billigem Ermessen, insbesondere unter Wahrung der Verhältnismäßigkeit, das Recht vor, Personen, die gegen diese Untersagungen verstoßen, in Zukunft vom Ticketerwerb auszuschließen, gegen sie ein Stadionverbot auszusprechen, deren gespeicherte Daten an andere Veranstalter zu übermitteln und / oder weitere zivil- und / oder strafrechtliche Maßnahmen einzuleiten.

  8. Recht am eigenen Bild

    Jeder Ticketinhaber willigt unwiderruflich für alle gegenwärtigen und zukünftigen Medien ein in die unentgeltliche Verwendung seines Bildes und seiner Stimme für Fotografie Live-Übertragungen, Sendungen und / oder Aufzeichnungen von Bild und / oder Ton, die vom VfB oder von autorisierten Dritten im Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden. Die Einwilligung des Ticketinhabers erstreckt sich auf die Vervielfältigung und Benutzung seines Bildes / seiner Stimme in üblicher und angemessener Weise.

  9. Zutritt zum Stadion, Stadionordnung

    9.1 Der Zutritt zum Stadion ist nur mit einem gültigen Ticket möglich. Erwerber und Inhaber von ermäßigten Tickets sind verpflichtet, auf Verlangen einen zur Inanspruchnahme der Ermäßigung ermächtigenden Nachweis vorzuzeigen. Der Grund der Ermäßigung muss auch zum Zeitpunkt der Veranstaltung noch bestehen und auf Verlangen nachgewiesen werden. Mit Verlassen des umgrenzten Bereichs verliert das Ticket seine Gültigkeit.

    9.2 Der Inhaber des Tickets unterwirft sich bei dem Besuch der Veranstaltung der Stadionordnung, die u.a. am Stadion aushängt und über das Internet unter der Adresse "www.vfb.de" eingesehen werden kann. Auf Wunsch stellt der VfB die Stadionordnung auch zur Verfügung.

    9.3 Es ist Ticketinhabern ohne vorherige Zustimmung des VfB nicht gestattet, Ton, Bild, Beschreibungen oder Resultate der Ver-anstaltung aufzunehmen (außer für private Zwecke) oder diese ganz oder teilweise über Internet oder andere Medien (einschließlich Mobilfunk) zu übertragen oder zu verbreiten oder andere Personen bei derartigen Aktivitäten zu unterstützen. Geräte oder Anlagen, die für solche Aktivitäten benutzt werden können, dürfen ohne vorherige Zustimmung des VfB nicht ins Stadion mitgebracht werden. Fotos und Bilder, die Ticketinhaber bei einem Spiel erstellen, dürfen ausschließlich für private Zwecke verwendet werden. Jede kommerzielle Nutzung, gleich auf welche Weise und durch wen, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des VfB.

    9.4 Zudem behält sich der VfB nach billigem Ermessen, insbesondere unter Wahrung der Verhältnismäßigkeit, das Recht vor, Personen, die gegen diese Untersagungen verstoßen, entschädigungslos den Zutritt zum Stadion zu verweigern bzw. entschädigungslos des Stadions zu verweisen, sie in Zukunft vom Ticketerwerb auszuschließen, gegen sie ein Stadionverbot auszusprechen und / oder weitere zivil- und / oder strafrechtliche Maßnahmen einzuleiten.

    9.5 Der VfB behält sich das Recht vor, dem Ticketinhaber aus Sicherheitsgründen oder aus sonstigen, vom VfB nicht zu ver-tretenden sachlichen Gründen einen anderen vergleichbaren Sitzplatz zuzuweisen.

  10. Kontakt

    Ticketbestellungen oder Rückfragen zum Ticketverkauf können über die folgenden Kontaktmöglichkeiten an den VfB gerichtet werden: VfB Stuttgart 1893 AG, Mercedesstraße 109, 70372 Stuttgart (Bad Cannstatt), Telefon: 01806 - 991893 (Festnetz: EUR 0,20/Verbindung; Mobilfunk: max. EUR 0,60/Verbindung), Telefax: 0711 - 55 007 88 111, E-Mail: service@vfb-stuttgart.de

  11. Haftungsausschluss

    11.1 Der Aufenthalt an und in den Stadien erfolgt auf eigene Gefahr.

    11.2 Die Haftung des VfB ist ausgeschlossen, soweit sich aus nachstehenden Vorschriften nichts Abweichendes ergibt.

    11.3 Der VfB haftet, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur für Schä-den, die von ihm, seinen gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit ver-ursacht wurden. Ebenfalls haftet er im Falle einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

    11.4 Die Haftung des VfB ist außer im Falle des vorsätzlichen Handelns auf den Ersatz des vorhersehbaren, ver-tragstypischen Schadens begrenzt, es sei denn, es liegt eine grob fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten vor.

    11.5 Unberührt von vorstehenden Bestimmungen bleibt die Haftung des VfB für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des VfB oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des VfB beruhen. Ebenfalls unberührt bleibt eine etwaige Haftung für Mängel, die der VfB arglistig verschwiegen hat, im Rahmen einer Garantiezusage sowie im Falle einer etwaigen Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

  12. Datenschutz; Widerspruchs- und Widerrufsmöglichkeit

    Hinsichtlich des Datenschutzes finden die "Besonderen Bestimmungen der VfB Stuttgart 1893 AG über den Datenschutz; Widerspruchs- und Widerrufsmöglichkeit" Anwendung, wie sie im jeweiligen Hauptkatalog der VfB Stuttgart 1893 AG abgedruckt sind und im Internet wiedergegeben werden auf der Internetseite shop.vfb.de unter der Rubrik "Datenschutz".

  13. Erfüllungsort / Gerichtsstand

    13.1 Ist der Vertragspartner Kaufmann im Sinne des HGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist für Lieferung, Leistung und Zahlung alleiniger Erfüllungsort der Sitz des VfB.

    13.2 Ist der Vertragspartner Kaufmann im Sinne des HGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland oder ist sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, so ist der ausschließliche Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen aus und im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis am Sitz des VfB.

    13.3 Dem VfB bleibt es jedoch vorbehalten, Klage gegen den Kunden auch an dessen allgemeinen Gerichtsstand zu erheben.

  14. Schlussklausel

    14.1 Sollten einzelne Punkte dieser ATGB ganz oder teilweise unwirksam, undurchführbar oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit des Vertrages und der übrigen Bedingungen nicht berührt.

    14.2 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf(CISG) ist ausgeschlossen.

  15. Besonderheiten für Vertragsabschlüsse im elektronischen Geschäftsverkehr

    15.1 Die ATGB und auch die Stadionordnung können während des gesamten Bestellvorgangs über die entsprechenden Links am unteren Ende der Seite aufgerufen und über das Drucksymbol (Navigations-Leiste des Browsers) ausgedruckt werden.

    15.2 Der Kunde kann sich während des gesamten Bestellvorgangs einen Überblick über den Warenkorb verschaffen. Hierzu muss das Symbolfeld "Warenkorb" am Kopf des Menüs betätigt werden.

    15.3 Die Adress- und Lieferdaten des Kunden sowie die Zahlungsweise können vor der Abgabe der Bestellung auf Eingabefehler im Bestellformular überprüft und vom Kunden berichtigt werden. Die Möglichkeit, den Bestellvorgang durch Schließen des Shopfensters oder des Browsers abzubrechen, besteht während des gesamten Bestellvorgangs.

    15.4 Vor der Abgabe eines rechtsverbindlichen Angebots hat der Kunde durch Anklicken des einschlägigen Kästchens zu bestätigen, dass er die ATGB samt der Stadionordnung gelesen hat und mit ihrer Geltung einverstanden ist. Entsprechend hat er zu bestätigen, dass er die Widerrufsbelehrung zur Kenntnis genommen hat. Gleichfalls hat der Kunde durch Anklicken des einschlägigen Kästchens zu bestätigen, dass er die vorstehend unter Ziffer 12 enthaltenen Bestimmungen des VfB über den Datenschutz; Widerspruchs- und Widerrufsmöglichkeit gelesen hat und dass er mit ihrer Geltung einverstanden ist.

    15.5 Erst durch Betätigung des Buttons "Zahlungspflichtig bestellen" wird die Bestellung verschlüsselt an den VfB weitergeleitet.

    15.6 Die übermittelten Bestelldaten werden beim VfB gespeichert. Ziffer 12. findet Anwendung.

    15.7 Der Zugang der elektronischen Bestellung beim VfB wird unverzüglich durch E-Mail bestätigt, in welcher die Bestellung des Kunden einschließlich weiterer Informationen, insbesondere der Vertragsbedingungen einschließlich der ATGB und der Stadionordnung, nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion "Drucken" ausdrucken kann. Der Kunde wird gebeten, diese Bestellbestätigung zu speichern oder auszudrucken, da eine solche geschlossene Zusammenstellung der Vertragsbedingungen in dieser Form grundsätzlich nicht beim VfB gespeichert wird und ihm danach nicht mehr zugänglich ist. Die automatische Empfangs-bestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Anbieter eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn eine Versandbestätigung mit gesonderten E-Mail (Auftragsbestätigung) oder die Tickets selbst an den Kunden versandt werden. Als Sprache für den Vertragsschluss steht Deutsch zur Verfügung.

    15.8 Weitere Angaben ergeben sich aus dem Impressum des VfB.